Samstag, 5. Mai 2012

Gedanken während des Aufstiegs zum Scharderkopf

Immer wenn ich hochgehe zum Scharderkopf (der Leser hat es schon erkannt das ist mein "heiliger Berg) frage ich mich woher dieser Berg seinen Namen hat. Wenn ich ende März dort oben sitze wächst dort schon das Scharbockskraut, vielleicht rührt der Name daher? Ich weiß es nicht. Ich mag viel lieber die Etymologie von Scharade - lebendes Bild - eine dargestellte kurze Szene, deren Inhalt erraten werden muss; kommt aus dem frz. charade in derselben Bedeutung wie charrado was "Unterredung" bedeutet. Irgendwie findet dort oben immer eine "Unterhaltung" statt. Es ist einfach so dass man dort oben immer dem Geheimnisvollen begegnet.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen