Montag, 19. Oktober 2009

Baumsprüche

In einem kleinen buch habe ich jede menge baumsprüche gesammelt. Ein oder zweimal in der woche nehme ich das büchlein mit auf meine wanderungen durch den pfälzerwald. ich setze mich dann unter einen mächtigen alten baum und lese ihm die sprüche vor. Heute las ich einer alten linde folgende vor:

Die baumgestalt steht sinnbildhaft für die menschengestalt.
hermann hesse

Wo bäume wachsen ist die erde gastlich.
Friedrich schnack

Ja, mir will scheinen, dass ein baum wie ein lebendiges wesen zu uns spricht: In mir ist ein kern, ein funke, ein gedanke verborgen, ich bin leben vom ewigen leben.
hermann hesse

Der mensch muss seine intelligenz, angefangen bei den bäumen, langsam wieder aufrichten.
joseph beuys

Was der saft im baum ist, das ist die seele im körper, und ihre kräfte entfaltet sie wie der baum seine gestalt.
hildegard von bingen

Hoch wuchs ich über mensch und tier;
Und sprach ich - niemand spricht zu mir.
nietzsche

Ich, der ich in einem baum aufgewachsen,
hätte mancherlei zu erzählen,
doch da ich viel erfuhr von der stille,
habe ich mancherlei zu verschweigen.
pablo neruda

1 Kommentar:

  1. was bedeutet der Spruch: einen Baum kann man nicht wachsen?

    AntwortenLöschen