Montag, 31. Oktober 2011

Flötentöne im Moor

Stille stille
nur das flöten im Moor
wo einst Pan seine Föte verlor
vor Zeiten die Nymphe jagte
sitzt er jetzt traurig da
mit Tränen im weißen Barte
unter des Schierlings gelber Herbstkrone
duften die Wasser nach Fäulnis und verrinnen
eine einsame Wasserblase
quillt aus dem Moor und Schlamm empor
starrt ein grünes Auge den Gott aus Arkadien an
desssen Spur sich einst im Moor verlor
dort im Schatten von Pappel und Weide
erklingen Flötentöne im Moor.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen