Mittwoch, 5. Juli 2017

Zeitstillstand

Heute Morgen erwachte ich sehr früh vom Gurren der Tauben das sanft vom Wald her in mein Zimmer tönte. Ich trat ans Fenster und der Geruch von Waldluft umgab mich. Die uralte,riesige Blutbuche im Kirchhof war ganz in die Morgenröte getaucht wie eine rote Fackel glühte sie in der Landschaft. Ich konnte gerade noch erkennen wie der Fuchs in ein nahes Gebüsch huschte. Das Eichhorn Geckerde wild von einem Ast der großen Buche herab. Ich dachte dies sind Begegnungen und Ansichten des frühen Morgen die nur ein Landbewohner haben kann. Noch schlief der ganze Ort und die Wesen der Natur konnten sich frei bewegen. In den Städten rauscht nun schon der turbokapitalistische Motor der Ökonomie. Hier auf dem Lande stand heute Morgen dieZeit still.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen