Donnerstag, 10. März 2016

MondDurchTränkt

Monddurchtränkt
ruhn Schilf und Wasser
eine einsame Forelle
sucht des Mondes Licht
im funkelnden Sternenschein
eine Spinne webt einen Käfer ein
Einsame Nacht im Wald
am Ufer steigt der Nebel
hüllt sanft die alten Weiden ein
knorrige Gestalten
Baumgesellen aus vergangener Zeit
harren sie hier im tiefen Schweigen
der Waldkauz zieht seine Kreise
die Nebel werden schwer
die Zeit zieht leise vorbei.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen