Mittwoch, 30. Oktober 2013

Wald und Mythos

Wer täglich in den Wäldern ist denn erreicht keine Langeweile. Er bringt von seinen Waldgängen genügend Material mit damit er zu Hause schreiben oder werken kann. Was man in die Wälder mit nehmen soll ist Gelassenheit, Geduld und Gelöstheit von gesellschaftlichen Verpflichtungen. Dann wird der Wald zu einem Spielplatz für erwachsene Kinder. wir können mit dem Geist der Bäume Zwiesprache halten und einsteigen in den Mythos des Waldes, der sich von den Menschen in dem Maße zurückzieht wie dieser sich egoistisch voran bewegt.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen