Sonntag, 10. März 2013

Alter Friedhof im Wald

Das Stundenglas der Zeit rinnt weiter
Gras wuchert an den Grabesrändern
Deckt längst vermoderte Gebeine zu
Kaum noch erkennbar die Schrift
Die Steine Schweigen in Grabesruh
Der letzte Platz ist knapp bemessen
Kein Mensch wird je die Ewigkeit ermessen
Man trug hier Stein um Stein heran
Die unter ihnen liegen
Sind längst vergessen
Hier herrscht kein Lärm
Nur tiefes Schweigen
Manchmal unterbrochen vom Elster Geschrei
Die Erdentage ziehen langsam hier
Wer hier verweilt
Erkennt den Sinn der Zeit.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen