Donnerstag, 17. Mai 2012

Traum von Schlange und Pferd

Heute Nacht hatte ich einen jener Träume aus denen ganz klar hervorgeht wie das Unbewussste und Erinnerungen aus dem Tagesbewusstsein im Traumleben miteinander verschmelzen können. Die Hauptsymbole des Traums waren ein schwarzes Pferd und eine Schlange. An dieses Pferd hatte ich kurze Zeit vor dem Einschlafen gedacht. Es war also eine Erinnerung die ich vom Tage in den Schlaf mitgenommen habe. Das Pferd war ungesattelt und wild und ich unternahm einen Ritt auf ihm. Die Schlange tauchte etwas später auf. Sie war dünn, lang und erschien mir gefährlich, doch sie schlief. Sie lag wie ein Schal um meinen Hals und mir war klar irgendwann wird sie erwachen und zubeißen. Jemand kam und befreite mich von ihr. Die Schlange repräsentierte eindeutig das Unbewusste. Wäre sie erwacht würde ich wahrscheinlich noch tiefer in mein Unbewusstes gesunken sein. Wie im Märchen Schlangen, Hunde und Ungeheuer die versteckte Schatzkiste bewachen, so bewachte diese Schlange den Zugang zu meinem Unbewussten.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen