Donnerstag, 1. März 2012

Haiku - das Festhalten magischer Momente

Während meiner Nachmittagswanderungen führe ich immer ein Schreibheft mit mir um jene Augenblicke festzuhalten, die mich in ihren Bann ziehen. Besonders gerne halte ich solche Momente in Form des Haiku fest. Es ist seltsam, seit vielen Jahren habe ich das Bedürfnis im Frühjahr Haikus zu schreiben. Das Haiku ist gerade zu geschaffen magische Momente festzuhalten. Am 3.November 1823 sagte Goethe zu Eckermann: "Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit". Genau dies ist der Sinn des Haikus für mich, es hält einen magischen Moment fest, dem man ansonsten vielleicht gar keine so große Aufmerksamkeit schenkt. Haiku Dichtung ist Poesie im Hier und Jetzt.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen