Samstag, 21. Januar 2012

Kindheit

Da war niemand der mich zu formen versuchte
Keiner warf mich auf die Töpferscheibe
Im Sommer lief ich barfuss
Im Winter beobachtete ich den Dompfaff
In der Dämmerung saß er oft aufgebläht im Kirschbaum
Oft schlich die einäugige Katze um den Taubenschlag
Mein Vater hatte ihr ein Auge ausgeschoßen
Wenn im November Schnee fiel freute ich mich auf Weihnachten
Im Schnee erkannte ich die Tiere an ihren Spuren
Lange bevor ich in der Schule Lesen und Schreiben lernte
Manchmal fand ich eine verhungerte Krähe
Die ich in die Äste einer Kiefer schnürrte
Am liebsten war ich allein im Wald
Der gleich vor der Haustür begann
Totenstill war der Wald im Winter
Oft dachte ich der Tot ist eine Krähe im Baum
Manchmal sah ich noch ganz andere Dinge
Im Sommer schlief ich oft im Wald
Da war niemand der mich versuchte zu formen
Manche fragten
Was willst du werden wenn du groß bist
Ich gab darauf nie eine Antwort
Doch ich dachte
Nicht so wie ihr.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen