Sonntag, 23. Oktober 2011

Im Karlstal

Ein kleiner Wasserreicher Waldbach
Versunken die Ufer im Schilf
der Reiher fliegt hier immer noch
grau-weiß leuchtet sein Gefieder
im schwarzgrün der hohen Fichten
oft denke ich während meiner Aufenthalte hier
die Zeit steht still
hier abseits der großen Stadt
lehren mich die Bäume
das Schweigen
Der Wind säuselt in den Kronen mächtiger Bäume
ich schweige
und lausche dem ewigen Rauschen
hier habe ich gelernt zu schweigen
und als Dichter zu schreiben.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen