Montag, 25. Mai 2009

Abend im Wald

die heuschrecken summen
dämmerung um mich herum
der letzte schlag der amsel
hundegebell in der ferne
im unterholz raschelt es
ein wiesel auf raubzug
zwei fledermäuse schwirren um einen hohlen baum
der duft von labkraut und frisch gemähtem heu
vermischt sich mit dem harzigen aroma von kiefernharz
ich bin zu hause
irgendwo da draußen
in diesem großen wald
ruht friedlich mein geist.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen