Sonntag, 12. April 2009

Ein weiteres Frühlingsritual...




ein weiteres Frühlinsritual
von HUKWA
Jeweils zu Ostern, schmücke ich unsere Treppenstufen, mit jungen Bäumen, die ich selbst angezogen habe. Im Herbst bringe ich diese Bäume dann tief in die Wälder wo ich sie auspflanze. So ist im Lauf der Jahre schon ein wundersamer Hain entstanden. Das jährliche auspflanzen im Frühjahr und Herbst ist mir zu einem festen Ritual geworden. Joseph Beuys schrieb einmal:
"Ich bin ja kein Gärtner, der Bäume pflanzt, weil Bäume schön sind. Nein, ich sage, die Bäume sind ja heute viel intelligenter als die Menschen. Wenn der Wind durch die Kronen geht, dann geht zu gleicher Zeit durch die Krone, was die leidenden Menschen an Substanz auf die Erde gebracht haben. Das heißt, die Bäume nehmen das längst wahr. Und sie sind auch schon im Zustand des Leidens. Tiere, Bäume, alles ist entrechtet. Ich möchte diese Bäume und diese Tiere rechtfähig machen. Das ist eine selbstverständliche Pflicht des Menschen. Wenn er seine Aufgaben hier auf dieser Welt wirklich wahrnimmt, dann muss er sich entsprechend verhalten. Und dann muss er seine Intelligenz, angefangen bei den Bäumen langsam wieder aufrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen