Samstag, 15. Dezember 2018

Im einsamen Äther zu Hause

Die Heimat des Dichters ist die Sprache, 
die aufgeschriebene Sprache 
und er ist allein mit ihr. 
Dies ist das Glück und das Leid des Dichters. 
H.W. 

Ein frostiger Morgen
in Eis gewordene Zeit 
lässt mich entfliehen
dem Kerker der Gewöhnlichkeiten
weg von den Bildern die sich der Durchschnitt erträumt
besteige ich die kristallenen Höhen
einsamer Geistabenteuer
dort im einsamen Äther
wie Pindar
ist meine Heimat.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen