Freitag, 31. März 2017

Tief verwurzelt

Ich bewundere die starken Keimlinge des Knöterich im Garten, schaue in den blauen Himmel, bald müssten die ersten Schwalben auftauchen. Der Holunder strotzt in seinem ersten Grün, täglich grünt und blüht eine neue Kreatur der Natur auf. Ich lebe ganz in diesem kreatürlichen Wachstum der wahren Geschöpfe um mich herum. Eine Wollbiene lässt sich auf meiner Hand nieder. In solchen Tiefen der Natur finden die wahren Dialoge statt.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen