Samstag, 15. Februar 2014

Man muss nicht gut sein doch man soll gut für etwas sein

Das schnelle sinnlose Treiben dass dieser Gesellschaft eigen ist geht an mir vorbei. Ich suche nach den tieferen Dimensionen des Daseins. Man soll im Leben nicht einfach gut sein - man muss gut für etwas sein. Für ein authentisches Leben. Man darf sein Gewissen nicht abtreten an den Staat oder die Gesellschaft. Das Gewissen muss man selbst formen, muss es schmieden wie ein glühendes Stück Eisen denn es ist das Werkzeug dass man benötigt um gegen die Infamitäten einer korrupten Welt gewappnet zu sein.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen