Dienstag, 5. November 2013

Wenn die Windsbraut durch meinen Garten braust

Draußen herrscht wunderschönes Wetter vor, grau, trüb und verregnet mit viel Wind. Ich mag den November in ihm fühle ich mich geborgen. Er kann mir nicht düster genug sein, je dunkler die Jahreszeit desto leuchtender wird der Geist. Im November muss man sich nach Innen wenden, es ist der Monat der Verinnerlichung. In den Nächten rauscht die Windsbraut durch den Garten. An das Fenster trommelt der Regen, klopft so laut an dass man meinen muss, die stürmische Braut bittet um Einlass. Es ist die Zeit für Geschichten zu schreiben.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen