Mittwoch, 13. November 2013

Ein Minnesänger der Erde

Ein Haiku Dichter den ich besonders gerne lese ist Basho. Er ist ein wandernder Dichter und vor allem ein leidenschaftlicher Naturfreund - ein Minnesänger der Erde gewesen. Sein Leben verbrachte er auf Reisen quer durch Japan. Immer zu Fuß unterwegs entdeckte er die Schönheiten der Natur. Seine Eindrücke verewigte er in Gedichten und Haikus. Einsamkeit umweht diesen Dichter der wie kein zweiter seines Standes Stimmungen einfangen konnte. Besonders Ausdruckstark sind seine Herbsthaikus:

Ein Wanderer-
so will ich heißen-
Das ist Regen im Herbst.

Ein entlaubter Zweig
Ein Rabe hockt darauf
Das ist Abend im Herbst.
Basho

Diesen einfachen Gedichten wohnt ein großes Geheimniks inne. Wo es keine Geheimnise mehr gibt gedeiht auch keine Poesie. Es liegt ein großes Jenseits in dem einsamen Raben, der auf einem Baumzweig sitzt. Es ist der Geist der Erde selbst der Bashos Haikus so ausdrucksstark macht.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen