Sonntag, 13. Oktober 2013

Mythischer Wald Wanderer

Ihr mögt mich fragen
woher ich komme
doch es gibt kein woher meines Kommens
meine Behausung
ist das Dickicht der Wälder
hier lausche ich wie ein Vogel
den Winden und
dem Wispern der Zweige
ich brauche kein Haus
ich habe die dunklen Wälder
sie sind meine Heimat
nicht gehöre ich zur Welt des Menschen
meine Leben sind der Wandlung unterworfen
dem Gesetz der ewigen Wiedergeburt
wenn im späten Herbst der Frost
den Boden versteinert
ist meine Zeit gekommen
ich ziehe fortan mit den Wildgänsen
und singe mein Lied
zwischen Einbildung und Wirklichkeit
zwischen Tanz und Ekstase
im Hintergrund des Daseins
dass die meisten
nur von seiner Oberfläche her kennen.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen