Mittwoch, 17. Oktober 2012

Melchisedek, Demeter, Buddha und der Wein und das Brot

Ich glaube in den Religionen besteht eine gemeinsame Verbindung wie man sie in der Mythologie auch kennt. Ich bin der Gegner jedes dogmatischen Denkens daher denke ich auch über religiöse Fragen sehr frei und undogmatisch. Simone Weil hat einmal geschrieben:...Nichts verbietet die Annahme einer Verbindung zwischen Melchisedek und den antiken Mysterien. Es besteht eine Verwandtschaft zwischen dem Brot und Demeter zwischen dem Wein und Dionysos. Jedenfalls wissen wir nicht, ob es schon vor Jesus Inkarnationen des Logos gegeben hat, und ob nicht Osiris in Ägypten, Krishna in Indien dazu zählten. Damit das Christentum sich wahrhaft inkarniere, damit der christliche Geist das ganze Leben durchtränke, bedarf es zuvor der Anerkennung dessen, das geschichtlich gesehen, unsere weltliche Kultur, ihren Anfang in einem religiösen Geist genommen hat, welcher der Zeitrechnung nach zwar vorchristlich, in seinem Wesen jedoch christlich war. Die Weisheit Gottes muss uns als die einzige Quelle allen Lichtes hienieden gelten, selbst der so schwachen Lichter, welche die Dinge dieser Welt erhellen.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen