Donnerstag, 18. Oktober 2012

Abendgang durch Herbstwälder - eine Meditation

Der schlanke Leib der Birke
der Fliegenpilz dazu
der in ihren Wurzeln ruht
der letzte Flug der Libelle
das Taubenschwänzschen bei den wilden Astern ruht
durch herbstliche Wälder entschwebt
der Reiher im gleitenden Flug
am Wegrand die Hagebutte glüht
am Weiher im Schilf und beim Bache
singt die Rohrammer nicht mehr ihr Lied
am Abend steigt früh schon der Mond
beleuchtet die Heerstrassen der Zugvögel
Sonnenuntergang in rot 
den Weg aus dem Wald lauf ich leicht
beobachte einen Fuchs der durch die
Dämmerung schleicht
im Herbst wird vieles leicht
weil so manches Übel weicht.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen