Donnerstag, 9. Februar 2012

Gedanken unter einer alten Eiche

Obwohl draussen Minusgrade vorherrschen saß ich heute Morgen einige Zeit unter einer alten Eiche im Wald. Dabei kam mir ein Satz von C.G.Jung in den Sinn: "Unser Intellekt hat ungeheures geleistet, derweil ist unser geistiges Haus zerfallen." Ein Satz dem ich ganz zustimme und doppelt unterstreiche. Der Mensch hat das verloren was ich als die platonische Mitte bezeichnen möchte. Eine innere Waage die das Gleichgewicht zwischen Geist, Seele und Intellekt hält. Dabei bräuchte er nur sich selbst zu befragen am besten in der freien Natur, denn sie hat auf alle möglichen Fragen eine Antwort.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen