Sonntag, 4. Dezember 2011

Poesie des Unbewussten

Sprachmagisch-suggestives Dichten ist Poesie der Tiefe. Eine solche Dichtung ist weniger in der Welt zu Hause, sie ist vielmehr Traumdichtung. Solche Gedichte "streifen" die Welt aber ihre geheimnisvolle Poesie entspringt den Quellen des Unbewussten. Ganz im Sinne von dem Rilke Satz: "Ein für alle mal ist`s Orpheus wenn es singt!"
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen