Mittwoch, 14. Dezember 2011

Die vier Säulen meiner Dichtung

In der Dichtung bedeutet Traum die Bildwerdung geheimnisvoller Zaubermächte. Novalis sprach es folgend aus: "Die Steine und Stoffe sind das Höchste: der Mensch ist das eigentliche Chaos". Baudelaire dachte ähnlich als er schrieb:"Die Phantasie zerlegt die ganze Schöpfung; nach Gesetzen, die im tiefsten Seeleninnern entspringen, sammelt und gliedert sie und erzeugt dadurch eine neue Welt". Eine Welt aufgebaut aus Traum, Phantasie, dem Unbewussten und der Sprache. Dies sind die vier Säulen dunkler Dichtung.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen