Freitag, 19. August 2011

Die drei Stufen der Geomantie

Der Geomant nutzt die reale Landschaft um in die spirituelle Landschaft (andere Wirklichkeit) zu gelangen. Um in diese "andere Wirklichkeit" einzudringen, durchläuft der Geomant drei spirituelle Stufen. Stufe 1. das ist der Bereich der Wahrnehmung und Bereitschaft was bedeutet dass der angehende Geomant bereit ist sich Vorurteilslos auf das gebiet der Geomantie zu begeben. Stufe 2. ist der Bereich der Erkenntnis d.h. der Geomant hat soviel Erfahrung angesammelt das er um die Sphäre einer anderen Wirklichkeit weiß. Die 3. Stufe ist die Verschmelzung mit der Landschaft, dies bedeutet der Geomant ist nun soweit geschult dass er an bestimmten sakralen Örtlichkeiten einer Landschaft z.B. am Genius Loci aus eigenem Willen in die andere Wirklichkeit eindringen kann. Um diese dritte Stufe zu erreichen bedarf es allerdings einer langen Schulung.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen