Freitag, 5. Februar 2010

Merlin III

Was wir nicht sehen
Er schauts schon lang
der Prophet
aus keltischem Stamm.

Das Werden ist ihm kein Geheimnis
Wachstum ihm nicht schleierhaft
der Seher schaut mit grauer Kraft
was uns verborgen bleibt.

Steinadern erzählen ihm
hölzerne Jahresringe wachsen in ihm
Zaunkönig brütet ihn
er ist im Lied des Rotkehlchens drin.

Über Wasser schwebt sein Geist
Vivianne um die Ufer schleicht
der Waldkauz in der Weide lockt
in deren Stamm der alte Merlin hockt.

Mal still und stumm wie Erzgestein
Oft wild und laut wie Sturm
ertönt sein Echo in der Waldesschlucht
Merlin wird nie verstummen.

Durch die dichten Tannenwipfel
seh ich flink den Alten schlüpfen
altes Horn erschallt
in den Wäldern wieder bald.

Wahrheit oder Traum
ihr erkennt es kaum
In den Wäldern seht ihr nicht
merlinisches Angesicht.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen