Sonntag, 24. Januar 2010

Versunkene Feste

Im Träumergarten
des Nachts zu verweilen
wenn des weißen Mond
Mysterium aufleuchtet
wenn schwüle Winde durch Eschenzweige rasen
und Gräser denn Tau des erwachenden Morgen weinen
entflackert in mir das Lied des Reiches
dass dem Stumpfsinn und Trübsinn
dieser Tage musst weichen.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen