Dienstag, 9. Juni 2009

Sandstein am Wegrand

es wird bleiben
das zeichen
die geschwungene linie
das bild
der göttin in mir
bleiben wird das kindliche schreien
das alte herzen erfreut
in den sphären der unendlichkeit
wird bleiben
das was heimat ist
orpheus in mir
mein halbbruder
der stein umwuchert von farn
darinnen ich fand
das geäder der zeit
nicht bleiben wird
der verschmutzte graue beton
das verrostete blech
der reifen aus gummi
es wird sich ändern
der gesang der vögel
das wachsen der bäume
der stand der dinge
im spiegelbild meines angesichts
im geäder der zeit.
hukwa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen